Mort soudaine de la Conseillère communale, Antoinette Beck-Stiefer (déi gréng)

Mort soudaine de la Conseillère communale, Antoinette Beck-Stiefer (déi gréng)

C’est avec consternation et une profonde tristesse que le Collège des bourgmestre et échevins et le Conseil communal de la Commune de Käerjeng ont appris la mort soudaine de la Conseillère communale, Antoinette Beck-Stiefer (déi gréng).
Lors de la dernière séance du Conseil communal en date du 27 novembre 2019, Madame Antoinette Beck-Stiefer (63) fut assermentée. Elle succédait à Marc Hansen qui avait démissionné pour raisons personnelles.
Antoinette Beck-Stiefer s’est investie pendant de nombreuses années pour le bien-être des habitants de la Commune. Elle était Présidente de la Commission de la culture, de la Commission de la jeunesse et du 3e âge et membre de la Commission de la cohésion sociale. C’est avec une grande passion qu’elle organisait depuis une dizaine d’années la semaine culturelle pour les élèves de l’école primaire et qu’elle proposait un large choix de cours du soir pour adultes.
La Fête des retraités a eu lieu il y a quelques jours avec un nouveau programme bien accueilli et proposé par Antoinette Beck-Stiefer.

Le Collège des bourgmestre et échevins et le Conseil communal tiennent à exprimer leurs plus profondes condoléances aux proches d’Antoinette Beck-Stiefer. La Commune perd avec Antoinette une personne dynamique et appréciée de tous. Par respect pour la défunte, le Conseil communal du lundi 2 décembre sera reporté à une date ultérieure.


Nachricht vom plötzlichen Tod der Gemeinderätin Antoinette Beck-Stiefer (déi gréng) erhalten.

Antoinette Beck-Stiefer (63) war erst in der letzten Gemeinderatssitzung am Mittwoch, den 27. November 2019 als Gemeinderatsmitglied vereidigt worden. Sie sollte den aus persönlichen Gründen zurückgetretenen Marc Hansen ersetzen. Antoinette Beck-Stiefer hatte sich jahrelang für das Wohl der Bürger der Gemeinde Käerjeng eingesetzt durch ihr aktives Handeln in verschiedenen Gemeindekommissionen.

Seit mehr als 10 Jahre stand sie der Kulturkommission vor, sowie ab 2018 der 3. Alters- und Jugendkommission. Im Rahmen ihrer Tätigkeit in der Kulturkommission organisierte Antoinette Beck-Stiefer seit Jahren die bei vielen Kindern beliebte Kinder-Kulturwoche in den großen Ferien, stellte eine Vielzahl an Abendkursen für die Bürger auf die Beine und veranstaltete diverse kulturelle Reisen und Veranstaltungen.

Als Präsidentin der 3. Alterskommission zeichnete sie zuständig für ein neues Konzept der Rentnerfeier, welche in den vergangenen Tagen stattfanden. Des Weiteren war sie Mitglied der Zusammengehörigkeitskommission und des Klimateams. Antoinette Beck-Stiefer, wohnhaft in Linger, war verheiratet und Mutter einer Tochter.

Der Schöffen- und Gemeinderat drückt der hinterbliebenen Familie ihr aufrichtiges Beileid aus und verliert in Antoinette Beck-Stiefer eine dynamische und allseits beliebte Mitbürgerin und Politikerin. Aus Respekt vor der Verstorbenen wird die am Montag, 2. Dezember 2019 vorgesehene Gemeinderatssitzung auf ein späteres Datum verschoben.